Archiv für den Monat November 2014

Ein Jahr der Veränderungen

Es ist in der Tat ein Jahr der Veränderungen. Anfang des Jahres wurde erwähnt: „Viele Dinge werden für manche Menschen nicht mehr so funktionieren, wie sie es gewohnt waren. Das gewohnte Ergebnis wird sich nicht mehr so einstellen wie früher.“ Eine Aussage, die sich immer mehr bewahrheitet.

Sei es in punkto Geld verdienen oder Macht ausüben oder auch in Sachen Manipulation. Für manche ist es ein Segen, für andere zum Verzweifeln. Wer sich in welcher Position dabei befindet, ist dabei unschwer zu erkennen. Und: alles darf sein, denn durch die immer höhere Schwingung, zu der jetzt ein Zugang besteht, haben gewisse 3D-Spielereien keinerlei Angriffspunkt mehr. Sie verlaufen in der Leere. Sehr zur Verzweiflung derjenigen, die bislang vermeintlich immer am „längeren Hebel“ gesessen haben. Sehr zum Erstaunen und als Befreiungsschlag derjenigen, die dies auf einmal mit einer neuen Gelassenheit erkennen dürfen.

Es ist alles Teil des Umwandlungsprozesses und jeder kann in jedem Jetzt-Moment neu wählen, worauf er sich fokussieren möchte. Doch wer einmal alte Spiele durchschaut hat, wird sich darauf nicht mehr einlassen – und: derjenige erlernt ein vollkommen neues Mitgefühl für all jene, die noch darin verhaftet sind. Denn es liegt alldem keinerlei Bewertung zugrunde. Auch das ist Teil einer höheren Schwingung, die sich jetzt einstellt…. Wertfreiheit, Mitgefühl, Gelassenheit, was zu neuem unbegründetem Wohlbefinden führt, und somit zu einer völlig neuen persönlichen Freiheit.

Vieles hat sich bei mir persönlich verändert, durch Ereignisse, die ich hier peu a peu mal schildern werde, da es sicher noch viel mehr Menschen gibt, die ähnliches durchmachen werden oder bereits durchgemacht haben. Es hat mich von vielen Manipulationen losgehakt und mich wachsen lassen. Wachsen lassen in dem Sinne, womit mein Ego, meine Persönlichkeit, nichts mehr anfangen kann und wo ich nun die Chance erhalten habe, mehr zu dem zu werden, was Ich Bin, was wir alle im Grunde genommen sind.

Meine Aufforderungen an euch: Entdeckt das „Und“ in euch! Legt die Stellen frei, wo ihr bewertet, und fragt euch warum ihr das macht. Denn dies hält eine illusionäre Trennung aufrecht. Geht in die Energie von „Und“, und alles darf sein. Löst euch von Manipulationen, eigenen und fremden, werdet achtsam dem gegenüber und wisst, dies alles darf sein, und ihr müsst dabei nicht mehr mitspielen.

Ende des Jahres hört geht das Studio der Awakening Zone Offline, d.h. es gibt keine Sendungen mehr. Auch das Archiv wird es nicht mehr geben. Wer also einige meiner Sendungen, vorallem die letzteren, die nach Aussagen der Zuhörer sehr transformierend waren, runterladen möchte, um sie sich vielleicht ab und an mal anzuhören, der sollte dies jetzt tun.

Ein hervorragender, transformierender Buchtipp zum Abschluss: „Lebe in deinem eigenen Licht“ von Tom Kenyon und Wendy Kennedy – ein absolutes Muss für alle, die wirklich die Schleier lüften und die Spiele beenden möchten, und ohne andere für ihre Spiele zu bewerten. Ihr werdet staunen!

Herbstliche Grüße,

Birgit